Hummingbird – Konkurrenz für unwriter?

Die Landschaft der Bitcoin-SV-Software ist in dieser Woche gewachsen. Der Entwickler Brad Jasper aka Syn-fo-naut hat in Hummingbird veröffentlicht. Der Name – zu Deutsch: Kolibri – spielt vermutlich darauf an, dass die Software so schnell ist.

Hummingbird, so die Dokumentation, “hilft dir dabei, Echtzeit-Anwendungen für Bitcoin zu bilden. Optimiert für Geschwindigkeit und Stabilität, übernimmt Hummingbird die tiefere Arbeit zwischen deiner App und Bitcoin.” Das JavaScript-Programm kommuniziert mit einem Full Node und sorgt dafür, dass das Programm von diesem rasch Anwendungsdaten erhält und den Mempool der unbestätigten Transaktionen in Echtzeit scannen soll, indem er diesen fortlaufend aktualisieren.

Damit tritt Hummingbird auch in Konkurrenz zu Unwriters BitDB- bzw. Planaria-Familie, die ebenfalls zwischen einer Anwendung und einem Full Node steht, um Daten zu synchronisieren. Allerdings dürfte der Begriff “Ergänzung” es besser treffen als “Konkurrenz”: Während Unwriters Planaria breiter aufgestellt ist und die Herkules-Arbeit übernimmt, die Daten von einer Blockchain in eine herkömmliche Datenbank zu migrieren, dürfte Hummingbird dabei helfen, Anwendungen zu beschleunigen, die einen schnellen Datentransfer vom Node benötigen und mit unbestätigten Transaktionen arbeiten.

Hummingbird entstand, wie so viele Infrastruktur-Werkzeuge, als ein Nebenprodukt von Jaspers Arbeit an bit.sv, einer Plattform, die Content-Produzenten dabei helfen soll, ihre Werke zu vermarkten.

https://github.com/synfonaut/hummingbird