Twetch führt neue Features ein

Twetch, das “Interface to Bitcoin” ist zur Zeit noch im “Private Beta”-Modus aber dennoch eine der erfolgreichsten Bitcoin-SV-Apps.

Das Projekt, das von dem in Berlin lebenden amerikanischen Unternehmer Josh Petty gegründet wurde, funktioniert so ähnlich wie das soziale Netzwerk Twitter. Allerdings werden alle Nachrichten und auch Interaktionen zwischen den Usern onchain gespeichert und sind mit einer Zahlung verbunden. Wer twetcht anstatt twittert, sorgt nicht nur dafür, dass seine Kurznachrichten für die Ewigkeit erhalten bleiben – er kann auch noch Geld damit verdienen, wenn er Likes und Antworten bekommt.

Twetch hat in dieser Woche auch ein neues Feature aktiviert: Wenn jemand die Nachrichten anderer User teilt – bei Twetch heißt dies “branchen” – und es darauf Interaktionen gibt, verdient derjenige, dessen Twetch gebrancht wurde, auch etwas an ihnen. Damit wird Twetch noch mehr als zuvor zum Beispiel dafür, wie man soziale Medien mit Micropayments verknüpfen kann.

Twetchst du schon, oder twitterst du noch?

Seid ihr schon drin?
Dann folgt uns unter:
https://twetch.app/u/2883