Luftqualität von 3000 chinesischen Städten auf der Blockchain

Der chinesische Entwickler Aaron Zhou hat ein Tool vorgestellt, um Daten über die Luftqualität von 3000 chinesischen Städten auf die Blockchain zu bringen.

Damit wird die Blockchain zum unveränderlichen Datenspeicher für die Luftqualität in China. Aarons Tool brachte es aus dem Stand auf mehr als 50.000 Transaktionen am Tag.

Im Interview mit CoinGeek erklärt Zhou seine Motivation: “Die Daten über die Luftqualität sind offen, die Leute sind daran interessiert. Es gibt mehrere Anbieter von Apps, die die aktuelle Qualität mitteilen, aber ohne dass man die historischen Werte sehen kann.” Die vergangenen Werte seien wichtig und sollten für jeden zugänglich sein.

Damit tritt Zhou in die Fußstapfen von WeatherSV, der App, die mit dem Upload von Wetterdaten auf die BitCoin-Blockchain weiterhin einen großen Teil der BSV-Transaktionen stellt. Allerdings ist der Anteil von vor einiger Zeit noch 90 Prozent auf nun weniger als 50 Prozent gesunken. Dies dürfte vor allem an preev.pro liegen, einer Plattform, die Kryptowährungs-Kursdaten auf die Blockchain lädt. Sie hat vor kurzem neben den Dollar-Kursen von BSV auch weitere Währungspaare aufgenommen, darunter auch die Euro-Kurse.

Solche Werkzeuge sind nicht nur interessant, weil sie einen dauerhaften Datenschatz hervorbringen. Sie stellen auch – und vielleicht vor allem – Prototypen dar, die zeigen, wie der systematische, zum Teil durch User und Channels finanzierte Upload von Daten auf die Blockchain funktioniert.